SmartHome

Der englische Begriff „SmartHome“ für das intelligente Zuhause hat sich auch in Deutschland etabliert. Man kann ihn übersetzen mit einem „Zuhause, in welchem Licht, Heizung und andere elektronische Geräte vom Smartphone, Computer oder einem Sprachdienst aus zu steuern sind“.
Diese Steuerung kann direkt vor Ort erfolgen (Licht schalten), aber auch über das Internet von jedem anderen beliebigen Ort (habe ich das Fenster geschlossen?), sofern eine Internetversorgung verfügbar ist.
Durch den Einsatz von moderner Funktechnologie innerhalb der Wohnung und die Verfügbarkeit von einfachen Zusatzgeräten ist die nachträgliche Einrichtung von SmartHome in eine Bestandswohnung oder ein älteres Haus heute ohne großen Aufwand möglich.

Was sind die Vorteile von SmartHome?
=> Komfortgewinn
Wie oben schon erwähnt, ist das Hauptmerkmal von SmartHome die Steuerbarkeit von elektrischen Geräten über eine zentrale Bedieneinheit. So kann in der ganzen Wohnung beispielsweise die Beleuchtung leicht von jedem Ort ein- und ausgeschaltete werden. Gleiches gilt für die Anpassung der Raumtemperatur oder Lüftung. Für bewegungsfähige Personen ist dies nur ein Komfortgewinn. Für Personen mit Bewegungseinschränkungen kann SmartHome eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität bedeuten. Die Möglichkeit der Sprachsteuerung ist dabei ein zusätzlicher Zugewinn.

=> Sicherheit
Mit der Verfügbarkeit von SmartHome Komponenten, die an Gegenständen gemessene Werte übertragen, ist die Realisierung sicherheitstechnischer Funktionen möglich. So ist beispielsweise eine Einbruchsüberwachung durch Fenster und Raumsensoren möglich. Ungewöhnliche Temperaturänderungen, Rauch oder Feuer können einen Alarm vor Ort auslösen. Kritische Situationen lassen sich aber auch als Meldung an andere Personen oder Institutionen per Internet übertragen. Für alleinstehende Personen ist beispielsweise die automatische Erkennung von Stürzen oder die Erkennung längerer Bewegungsunfähigkeit möglich. Auch diese unter Umständen kritischen Situationen können dann automatisch eine Alarmierung auslösen und Hilfe herbeirufen.

=> Energieeinsparung
In Werbeaussagen wird das Potential der Energieeinsparung durch die SmartHome Technologie herausgestellt. Vermutlich ist das Optimierungspotential in diesem Bereich sehr stark von dem persönlichen Verhalten abhängig. Bei einem schon vorher praktizierten Energiesparbewusstsein ist durch SmartHome kaum eine signifikante Optimierung möglich. Für den eher bequemen Zeitgenossen führt der Komfortgewinn vielleicht zur bewussten Abschaltung des einen oder anderen unnötig energieverbrauchenden Gerätes.

Die Vielfalt der Technologien
Es gibt nicht die „eine“ Technik für SmartHome. Die Hersteller sehen in SmartHome einen großen Zukunftsmarkt und versuchen, in diesem wachsenden Markt ihre eigene Technikentwicklung zu etablieren. So gibt es aktuell einige herstellerübergreifende SmartHome Lösungen, aber auch Lösungen, die nur mit den Geräten eines Herstellers funktionieren.

In den folgenden Beiträgen werden die verschiedenen Technologien und Lösungen vorgestellt.